Tolles Naturphänomen und phänomenale Torten

Du fragst dich, was hinter dieser rätselhaften Überschrift steckt? Unser heutiger Artikel verbindet Wander-, Einkehr- und Buchtipp und dreht sich außerdem um eine außergewöhnliche Südtirolerin. Wenn du die Wunder der Natur ebenso gerne genießt wie ein wunderbares Stück Torte, solltest du unbedingt weiterlesen. Das Dorf Oberwielenbach (auf ca. 1.400 m Höhe) und der Weiler Platten…

Vom Reifen saftiger Äpfel und mutiger Ideen

Von köstlichen Marillen haben wir dir schon erzählt, heute geht es um besonderen Apfelgenuss. Die Apfelernte in Südtirol hat vor einem Monat begonnen und ist nun im vollen Gange. Auf dem Obsthof Troidner am Ritten, dem Sonnenplateau oberhalb von Bozen, wird gerade die Sorte Weirouge geerntet. Wenige Stunden nach der Ernte werden die Äpfel mit…

Romantische Orte für Verliebte

Leuchtende Felsen im Abendrot. Aussicht auf einen blau glitzernden See oder die herrliche Bergwelt. Ein lauschiges Plätzchen zwischen Wald und Wiesen… Wenn das Drumherum passt, braucht es gar nicht viel mehr, um romantische Stimmung aufkommen zu lassen. Wir haben ein paar besondere Orte in Südtirol gefunden. Verträumte, märchenhafte, idyllische Fleckchen Erde, geradezu perfekt, um Zeit…

Natur pur: Kräutergärten Wipptal

Würziges Gourmetsalz mit Zitronenbohnenkraut oder entspannende Teemischung mit Goldmelisse, erfrischender Sirup mit Bergbasilikum und Fruchtminze oder herber Kräuterbitter mit Moschusschafgarbe, Duschbad mit Frauenmantel oder Gesichtscreme mit Edelweiß – im vielfältigen Sortiment der Kräutergärten Wipptal findest du tolle Produkte für Genuss & Wohlbefinden. Alles bio Die Kräutergärten Wipptal, das sind 2 gemeinsam bewirtschaftete Höfe: Gabi und…

Tolle Tiererlebnisse

Weiches Fell und sanfter Blick – bei kuscheligen Vierbeinern schmelzen nicht nur Kinder dahin. Du hast zu Hause leider weder Hund noch Katze? Eine ideale Möglichkeit Tiere wie Kuh, Schaf oder Kaninchen kennenzulernen, bietet ein Urlaub auf dem Bauernhof. Meist dürfen Gäste die Haus- und Hoftiere nicht nur beobachten – frag einfach bei der Bäuerin…